Grundschule Mösbach

Endlich war es wieder einmal soweit: die Bundesjugendspiele standen auf dem Stundenplan! Am vergangenen Mittwoch wurde um die Wette gelaufen, gesprungen und geworfen. Mit sichtlichem Spaß bei hervorragendem Wetter absolvierten die Grundschulkinder ihre sportlichen Aufgaben und ließen sich mit einem Eis vom Elternbeirat am Ende des Vormittags belohnen.

 

Mittlerweile werteten die Lehrerinnen die Ergebnisse aus und ehrten die vier Schulbesten mit einer Ehrenurkunde.

 

 

Letzte Woche war das Schulhaus in Mösbach nicht wiederzuerkennen. Statt Schülern, die sich in ihren Klassenzimmern mit Zahlen oder Gedichten beschäftigten, fand man bunte Clowns, mutige Fakire, konzentrierte Jongleure und gelenkige Akrobaten vor.

Grund hierfür war die Projektwoche, die ganz unter dem Motto „Zirkus Mösbarelli“ stand. Angeleitet von der Zirkuspädagogin Stefanie Rohrer schlüpften alle Kinder hochmotiviert in die Rolle eines wahrhaftigen Zirkusartisten. Mit großem Eifer, Ernsthaftigkeit und selbstverständlich ganz viel Herzblut waren die Jungen und Mädchen nicht zu bremsen, sich auf ihren großen Auftritt beim Schulfest vorzubereiten.

Endlich war es soweit! Die Drei-Kirschen-Halle wurde zum Zirkuszelt umfunktioniert und erstrahlte dank der detailverliebten Dekoration, die die Kinder gebastelt hatten, in zauberhaftem Glanz.

Schulleiterin Sabine Schulte begrüßte in orientalischem Gewand die zahlreich erschienenen Gäste und bedankte sich bei allen Helfern. Hinter der Bühne eiferten die Kinder mit wachsendem Lampenfieber ihrem Einsatz entgegen. Mit großen Augen verfolgten die Zuschauer spannende Zirkusnummern. Jeder noch so kleine Artist wuchs über sich hinaus und machte die Manege für eine kurze Zeit zu seinem Zuhause. Und die Mühen der Kinder hatten sich gelohnt, denn sie konnten sich am Ende in einem riesigen Applaus sonnen. Der Zirkuszauber hatte alle erfasst und diese einzigartige Stimmung begleitete die Gäste noch den ganzen Nachmittag. Zahlreiche Komplimente gab es für die Zirkuskünstler bei Kaffee und Kuchen. Begehrt war die Popcornmaschine, die natürlich bei einer richtigen Zirkusvorstellung nicht fehlen durfte.

IMG 0248 ergebnis1

IMG 0211 ergebnis2

 

 

 

Spendenübergabe FördervereinDie Erstkommunionkinder aus Mösbach wurden an ihrem Festtag reich beschenkt und mit vielen guten Wünschen bedacht. Diese Freude möchten sie weiterschenken und mit anderen teilen. Deshalb verzichteten sie auf die Gegengeschenke, um den Förderverein der Grundschule Mösbach zu unterstützen.

Die Rektorin Sabine Schulte nahm stellvertretend aus den Händen der Kinder die Spende in Höhe von 570 Euro entgegen. Die Freude war sehr groß, da der Förderverein der Grundschule Mösbach erst in diesem Jahr gegründet wurde und die Grundschüler bei Projekten und Aktivitäten unterstützen möchte.

Ein herzliches Dankeschön an die Kommunionkinder!

 

 

Am 13.4.16 hat die Grundschule Mösbach einen Ausflug nach Karlsruhe in die Kunsthalle gemacht. Wir sind mit dem Bus dorthin gefahren. Als wir da waren, wurden wir von den Angestellten Kunsthalle 2 ergebnis1des Museums empfangen. Nun führten sie uns in den Schülerraum. Dann wurden wir klassenweise in Gruppen eingeteilt. Anschließend trennten wir uns in verschiedene Räume. Jede Klasse guckte ein Gemälde zum Thema „Bewegung“ an und malte selbst dazu ein passendes Kunstwerk. Wir haben dann noch die Gemälde der berühmten Künstler betrachtet. Später gingen wir wieder zum Bus zurück und fuhren wieder zur Dreikirschenhalle nach Mösbach. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und wir würden jederzeit wieder in die Kunsthalle hingehen.

Geschrieben von Florian Hübner und Samuel Berger, Klasse 4

 

 

Feuerwehrprobe 1 ergebnis3Vor wenigen Tagen gab es eine Brandmeldung in der Grundschule in Mösbach. Grund war ein technischer Defekt im Heizkeller und eine starke Rauchentwicklung im Schulgebäude war die Folge. Glücklicherweise entpuppte sich der „Brandalarm“ als eine reine Feuerwehrübung in der Josef-Nitzstraße in Mösbach.

Nach Absprache mit der Schulleiterin Sabine Schulte wurde diese Übung zusammen mit dem Feuerwehrkommandanten Frank Jülg geplant und am Dienstag, den 16.02.2016 gegen 10:00 Uhr durchgeführt. Ziel der Übung war es, dass alle Kinder gewappnet sind für den Ernstfall, der hoffentlich nie eintreten wird. Die dritte und die vierte Klasse hatte das Gebäude vorbildlich nach dem ertönten Signal des internen Alarmierungssystems verlassen. Den jüngsten ABC-Schützlingen war leider aufgrund des Übungsnebels der Weg aus dem Klassenzimmer abgeschnitten.

Die Klassenlehrerin entschied sich daraufhin, mit den Kindern im Klassenzimmer zu bleiben und auf die Rettung durch die Feuerwehr zu warten. Zwischenzeitlich hatte der Stellvertretende Abteilungskommandant, Markus Banzhaf, der die Leitung für diesen Einsatz hatte, einen Angriffstrupp mit Atemschutz zur Erkundung in das Gebäude geschickt.

Die eingeschlossenen Kinder machten sich am Fenster bemerkbar und konnten somit schnell lokalisiert werden. Der Erkundungstrupp drang erfolgreich im dichten Qualm zu den Kindern in das Klassenzimmer vor und stellte eine natürliche Belüftung im Gebäude her.

Ebenso wurden auch die Klassenzimmer im oberen Stockwerk durch die Einsatzkräfte kontrolliert. Nachdem sich der Rauch verzogen hatte, konnte sich auch diese Klasse auf den Weg zum Sammelplatz machen, der sich am Rathausplatz befindet. Dort wurde durch die Lehrkräfte die Vollzähligkeit der Kinder überprüft.

Sowohl die Vertreter der Feuerwehr als auch die Schule waren sich einig, dass solch eine Übung mindestens einmal im Jahr zum Schutze der Kinder durchgeführt werden sollte.

Im Anschluss an die Übung besuchten die Dritt- und Viertklässler das Gerätehaus der Mösbacher Feuerwehr. Die Schüler bekamen alle Geräte und Instrumente am Feuerwehrfahrzeug gezeigt und erklärt. Dabei hatten die Kinder die Möglichkeit, ihre zahlreichen Fragen zum aktuellen Thema „Feuerwehr“ an die Fachleute zu stellen. Am Ende freuten sich alle über einen Schultag der etwas anderen Art. (Frank Jülg)

 

Wie in jedem Jahr, eröffnete der Schmutzige Donnerstag die 5. Jahreszeit in der Schule. Cowboys, Indianer, Hexen, Prinzessinnen, Ritter und viele andere Gestalten verwandelte die Grundschule in ein buntes Volk lustiger Feiernder. Die Tanzaufführungen und Sketche der Kinder sorgten für Stimmung, bis die Gassedaifel und Griesebloser endlich kamen und die Schülerinnen und Schüler vom Unterricht bis Aschermittwoch befreiten.

Fastnacht 3

Fastnacht 1Fastnacht 2

Wie überall wird auch in der Grundschule Mösbach seit ein paar Wochen tüchtig gebastelt, es werden Lieder gesungen, Gedichte gelernt und Theaterstücke eingeübt. Theater AG Seniorenfeier ergebnis1

Ein besonderer Tag war als die zukünftigen Erstklässler des Kindergartens einen Besuch in der Schule machten. Unter der Leitung der Erzieherin Iris Basler führten die Kinder den Schülerinnen und Schülern ein Theaterstück über Sterne auf. Alle Zuschauer waren sehr beeindruckt, wie selbstbewusst und selbstverständlich die Kindergartenkinder sich präsentierten. Auch die Schulkinder gaben natürlich ihr Bestes bei ihren Vorträgen und verschenkten an die Kindergartenkinder selbstgebackene Plätzchen. Zum Schluss entzündete Iris Basler ihren mitgebrachten Weihrauch, um zu demonstrieren, wie er im erhitzten Zustand aussieht und riecht. Nicht alle mochten diesen intensiven Duft.

Am vergangenen Sonntag hatte die Theater-AG der Grundschule einen viel bewunderten Auftritt bei der Seniorenweihnachtsfeier in der Dreikirschenhalle. Sehr viel Lob erhielten die Kinder für ihr weihnachtliches Theaterstück, bei dem unter anderem Märchenfiguren gekonnt dargestellt wurden und der musikalische Teil mit Gesang und Instrumenten gut vorbereitet war. Die Senioren hatten ihre wahre Freude an den Schulkindern.

Nun sind es nur noch wenige Tage bis zum großen Fest und den Ferien und wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!