Grundschule Mösbach

Theaterbesuch Januar 2017 ergebnis1

Die Kinder der Mösbacher Grundschule machten sich am Dienstag, den 17.01.2017 in die Acherner Illenau auf, um sich das deutsch-französische Theater „Marcello, Marcelline und das Cello“ anzusehen.

Von Anfang bis Ende waren die Jungen und Mädchen fasziniert von dem Spiel der beiden Darsteller. Den tollpatschigen Clown Marcello schlossen alle sofort in ihr Herz und auch die süße Tänzerin Marcelline zauberte ein Lächeln in jedes Gesicht. Gespannt konnte das Publikum verfolgen, wie das puppenhafte Mädchen zum Leben erweckt wurde. Die vorsichtig wachsende Freundschaft zwischen Marcello und Marcelline rührte selbst die „Großen“ unter den Zuschauern.

Auch wenn sich so manch´ ein Kind beim schlussendlichen Kuss der beiden kichernd die Augen zuhielt, gingen an diesem Vormittag alle mit einem bezaubernden Erlebnis reicher nach Hause.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1/2 gestalteten dieses Jahr gemeinsam mit Kindern des Kindergartens St Roman die Martinsfeier in der Kirche. Eindrucksvoll war das szenische Singspiel der Kindergartenkinder zur Mantelteilung. Die schöne Stimmung wurde durch Beiträge der Schulkinder ergänzt. Leider konnte der Laternenlauf  mit Martinspferd aufgrund des Regens nicht wie geplant durchgeführt werden, dennoch trafen sich nach dem Gottesdienst viele Eltern, Auswärtige und Dorfbewohner zur Bewirtung mit Fleischkäseweck, Kinderpunsch und Glühwein im Feuerwehrhaus. Vielen Dank an unsere Ortsvorsteherin Gabi Bär, die die Tradition fortsetzt, Hefeteilchen an die Kinder zu verschenken, an die örtliche Feuerwehr (Frank Jülg), die ihr Gebäude zur Verfügung stellte, Ursula Huber, die Gemeindereferentin, die Jungmusiker des Musikvereins sowie der Mösbacher Firma Merkel, die uns unentgeltlich bei der Elektrik unterstützte.

Apfelwagen

Viele Aktivitäten gab es in der Grundschule zum Thema Herbst.

Die Erst- und Zweitklässler durften mit dem Sonderzug „Apfelwägelchen“ auf das Kürbisfeld der Familie Rettig („Rettigs Hofladen“ in Mösbach) fahren, um dort Kürbisse zu ernten. Diese Ernte wurde dann mit in die Schule genommen und bemalt. Der größte Spaß war natürlich die Fahrt auf den Apfelkisten.

Vielen Dank an die Familie Rettig!

In der Schulkindbetreuung wurden hübsche kleine Kastanienfiguren gebastelt.

In Klasse 3 und 4 arbeiteten die Kinder eifrig an einem von Frau Ebert zusammengestellten „Getreidezirkel“, bei dem im Anschluss lecker und gesund  gevespert  wurde.

HerstKürbisbasteln

Da staunten die Dritt- und Viertklässler der Grundschule nicht schlecht, als am Dienstagmorgen, den 11.10.2016, plötzlich drei nette, gut gelaunte Frauen im Klassenzimmer standen. Im Gepäck hatten sie nicht nur ein Lächeln, sondern auch jede Menge Instrumente. Spätestens jetzt war den Kindern klar…der Besuch kommt schnurstracks vom Mösbacher Musikverein „Harmonie“.

Nach einer kurzen Einführung, durften die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden…Trompete, Posaune, Horn, Querflöte, Klarinette und Trommel schallten laut durch das gesamte Schulhaus. Überraschend für manchen war es wohl, welches Talent in ihm schlummert und so sah man an diesem Morgen viele leuchtende Kinderaugen.

Kurz vor Ende wartete dann noch eine besondere Überraschung…mit einer großen Trommel bewaffnet kam noch ein weiteres Mitglied des Musikvereins gemeinsam mit Dirigent Holger Kelsch zu Besuch. Der Chef der „Harmonie“-Truppe verabschiedete sich und seine musizierenden Kolleginnen und Kollegen schließlich noch mit einem mitreißenden Musikstück auf der Klarinette. Den Kindern wurde dieser Vormittag zu einem unvergesslichen Erlebnis und konnte vielleicht die ein oder andere Leidenschaft wecken.

Einschulung

 

Am 17.09.16 war es soweit: die Einschulungsfeier für die Erstklässler fand statt! Es begann mit dem Gottesdienst, der unter dem Motto stand: Schule mit allen Sinnen. Die neuen Schülerinnen und Schüler stellten durch ihre liebevollen Beiträge ihr Können unter Beweis. Anschließend begrüßten die Zweit- und Drittklässler mit Liedern und Gedichten die Kinder und ihre Familien. Es gab sogar ein Geburtstagskind unter den Erstklässlern. Während die erste Unterrichtsstunde stattfand, konnten sich die Familien währenddessen  im Elterncafé stärken.

BJS

 

Endlich war es wieder einmal soweit: die Bundesjugendspiele standen auf dem Stundenplan! Am vergangenen Mittwoch wurde um die Wette gelaufen, gesprungen und geworfen. Mit sichtlichem Spaß bei hervorragendem Wetter absolvierten die Grundschulkinder ihre sportlichen Aufgaben und ließen sich mit einem Eis vom Elternbeirat am Ende des Vormittags belohnen.

 

Mittlerweile werteten die Lehrerinnen die Ergebnisse aus und ehrten die vier Schulbesten mit einer Ehrenurkunde.

 

 

Letzte Woche war das Schulhaus in Mösbach nicht wiederzuerkennen. Statt Schülern, die sich in ihren Klassenzimmern mit Zahlen oder Gedichten beschäftigten, fand man bunte Clowns, mutige Fakire, konzentrierte Jongleure und gelenkige Akrobaten vor.

Grund hierfür war die Projektwoche, die ganz unter dem Motto „Zirkus Mösbarelli“ stand. Angeleitet von der Zirkuspädagogin Stefanie Rohrer schlüpften alle Kinder hochmotiviert in die Rolle eines wahrhaftigen Zirkusartisten. Mit großem Eifer, Ernsthaftigkeit und selbstverständlich ganz viel Herzblut waren die Jungen und Mädchen nicht zu bremsen, sich auf ihren großen Auftritt beim Schulfest vorzubereiten.

Endlich war es soweit! Die Drei-Kirschen-Halle wurde zum Zirkuszelt umfunktioniert und erstrahlte dank der detailverliebten Dekoration, die die Kinder gebastelt hatten, in zauberhaftem Glanz.

Schulleiterin Sabine Schulte begrüßte in orientalischem Gewand die zahlreich erschienenen Gäste und bedankte sich bei allen Helfern. Hinter der Bühne eiferten die Kinder mit wachsendem Lampenfieber ihrem Einsatz entgegen. Mit großen Augen verfolgten die Zuschauer spannende Zirkusnummern. Jeder noch so kleine Artist wuchs über sich hinaus und machte die Manege für eine kurze Zeit zu seinem Zuhause. Und die Mühen der Kinder hatten sich gelohnt, denn sie konnten sich am Ende in einem riesigen Applaus sonnen. Der Zirkuszauber hatte alle erfasst und diese einzigartige Stimmung begleitete die Gäste noch den ganzen Nachmittag. Zahlreiche Komplimente gab es für die Zirkuskünstler bei Kaffee und Kuchen. Begehrt war die Popcornmaschine, die natürlich bei einer richtigen Zirkusvorstellung nicht fehlen durfte.

IMG 0248 ergebnis1

IMG 0211 ergebnis2